Bye, bye Schilddrüse :=: Freitagslieblinge am 17.11.2017

Bye, bye Schilddrüse ist mein Motto dieser Woche.
Ich war von Montag bis Mittwoch im Krankenhaus, da meine Schilddrüse entfernt wurde. Aus diesem Grund ist auch gar nix weiter hier auf dem Blog passiert.

Auch jetzt kann ich mich nur schwer aufraffen, etwas zu schreiben. Seit gestern bin ich dauermüde und ganz antriebslos. Entweder sind das Nachwehen der Operation oder Reaktionen auf die Hormonumstellung.
Seit Mittwoch nehme ich L-Thyrox 100 und nächste Woche habe ich einen Termin beim Endokrinologen. Hoffentlich geht es mir bis dahin etwas besser. Heiser bin ich auch – vielleicht werd ich ja die neue Bonnie Tyler. Tihi.
Aber genug gejammert, jetzt kommen die Freitagslieblinge:

Jeden Abend schickten mir meine drei daheimgebliebenen Männer ein zuckersüßes Gute-Nacht-Video ins Krankenhaus. Mein Lieblingsmoment mit den Kindern, denn ich hab sie wirklich sehr vermisst, den Arwie natürlich auch! Weiterlesen

Lieblingsessen :=: Hokkaido-Suppe mit Hühnchen

Zurzeit kann man sich vor Kürbis-Rezepten gar nicht retten und so langsam reicht’s auch wieder, aber ich muss einfach noch ein Leckerli nachschieben. Ich muss, ich muss, ich muss!
Letzte Woche kredenzte ich dem Arwie eine Suppe aus Hokkaido, Ingwer und Kokosmilch mit Hühnchen-Einlage. Die kam soooo gut an, dass sie heute gleich nochmal zubereitet wurde und ich aufgeschrieben habe, was ich alles an Zutaten beigemischt habe.

Weiterlesen

Kulinarische Kindheitserinnerungen :=: Schinkenfleckerl

Mein Oma stammt aus dem Sudetenland und hat immer leckere böhmische Gerichte gekocht. Auch die Küche meiner Mama beinhaltet noch viele der alten Gerichte.
Eines meiner Lieblingsspeisen sind Schinkenfleckerl. Ein Nudelauflauf der, wenn er richtig gemacht ist, wunderbar fluffig und extrem lecker ist.

Fleckerl (nicht zu verwechseln mit Kutteln!) sind kleine quadratische Nudeln.
Meine Oma hat den Nudelteig selbst gemacht und die Fleckerl mühevoll ausgeschnitten. Ich decke mich immer im Urlaub in Tschechien mit einem Vorrat an Flecky ein.
Hierzulande hab ich noch keine Fleckerl im Nudelregal entdeckt, denke aber, dass Bandnudeln durchaus als Alternative verwendet werden können. Weiterlesen