Fünf Fragen am Fünften :=: Juli Edition

Die Juli Edition der fünf Fragen am Fünften steht an. Ich steh total auf diese Monatskolumne und verbringe viel Zeit damit, die Antworten der vielen, vielen Teilnehmer zu lesen.
Nic beginnt die Kolumne passend zu dem tollen Wetter mit einer Sommerfrage.

1. Was magst du am Sommer am liebsten?

Aus dem Büro heimfahren, die Kinder einsammeln, Eis, Melone und Bratwürste besorgen, heim kommen, Klamotten fallen lassen, die Terrasse und den Pool entern und im kühlen Schatten ein gutes Buch lesen – das ist Sommer. Wenn die Haut nach Sonne riecht und die Knutschies meiner Jungs nach Schokoladeneis und Melone schmecken, bin ich glücklich. Und heiß muss es sein. Richtig heiß. So wie jetzt gerade.
Auszeit
2.
 Was an Dir ist typisch deutsch?

Ich bin dermaßen pünktlich! Aber sowas von! Und ich hasse es über alle Maßen, wenn jemand zu spät kommt oder trödelt oder sonst was. Da könnte ich ausflippen!
Ich finde Unpünktlichkeit respektlos und unhöflich und kann damit nur schlecht umgehen.
Deshalb fahre ich auch lieber allein zum Elternabend anstatt mit meiner Freundin. Ihr ist es egal, ob sie fünf Minuten zu spät kommt. Mir wäre das jedoch unheimlich peinlich, also fahr ich allein.

3. An welchem Kurs oder Workshop würdest du gern teilnehmen bzw. was würdest du gern mal lernen?

Schlagzeug spielen würde ich gern lernen. So richtig auf den Putz hauen und es krachen lassen.
Meine Mama kann supergut stricken und häkeln. Sie hat schon oft versucht, mir das beizubringen, aber dafür bin ich zu blöd.
Und irgendwann beleg ich einen Esperanto-Kurs. Das möchte ich schon seit der Schulzeit gern lernen. Irgendwann, irgendwann…

4. Wo bist du deinem Partner zuerst aufgefallen oder er natürlich auch dir?

Hach….In Bulgarien im Sommerurlaub am Strand. 1993. 15 Jahre später hab ich ihn im Internet wiedergefunden. Soziales Netzwerk sei Dank!

5. Welcher Cocktail beschreibt dich am besten?

Komische Frage. Ein Margarita wäre gut. So richtig ordentlich mit Tequila und Salzrand am Glas, so wie auf dem Schegelsiff in Florida.
Obwohl ich auch gut ein Long Island Ice Tea sein könnte – da ist von allem was drin. Tihi.

Damit kennt ihr fünf weitere Fakten über mich und ich reihe mich hier bei Nic ein und lese gleich mal die ersten Beiträge der anderen Teilnehmer.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Das mit der Pünktlichkeit kann ich total unterschreiben! Und: Long Island Iced Tea Club! 🙂
    Liebste Grüße,
    Anni

    Antworten

Kommentar verfassen