Glücklich – auch ohne Seifenblasen :=: Freitagslieblinge am 02.03.2018

Und schwupps ist die Woche auch schon wieder rum. Auf dem Blog hier tut sich nichts außer den Freitagslieblingen und dem Wochenende in Bildern. Ich befürchte, das wird sich auch in der nächsten Zeit nicht ändern, da einfach zu viel ansteht und ich kaum Zeit für mich habe. Aber wenigstens die liebgewonnenen Routinen versuche ich beizubehalten bis vielleicht im April etwas Land in Sicht ist.

Toni und seine Mitschüler bekamen am Donnerstag Besuch von den Handballern des SC DhfK Leipzig und konnten an einem richtig Handballtraining teilnehmen. Das war DER Tag für Toni, denn sein absoluter Liebling Niclas Pieczkowski war mit dabei. Die Kids hatten eine Menge Spaß und haben wirklich viel mitnehmen können. Niclas musste viele Fragen beantworten und natürlich Autogramme schreiben. Dabei ist dieses Foto entstanden – mein Lieblingsmoment mit den Kindern. Toni war so unfassbar glücklich und stolz, denn er hat Niclas ganz allein gefragt, ob er auf seinem Trikot unterschreibt. So süß, wie er den Bauch rausstreckt und strahlt. Pures Glück.
Toni ist glücklich

Ich bin voll im Smoothie-Rausch und auf dem besten Weg zur Bikini-Figur 2018. Lieblingsessen diese Woche war demnach mein Birnen-Trauben-Buttermilch-Smoothie.
Wirklich gekocht hab ich diese Woche nicht. Aber morgen wird gut gegessen, denn wir wollen ein neues Schnitzel-Restaurant ausprobieren.
Buttermilch-Smoothie
Der kleine Vampir“ ist das Lieblingsbuch der Woche von Toni. Bei mir werden wieder Kindheitserinnerungen wach, denn die Fernsehserie um Anton und Rüdiger hab ich geliebt. Toni hat sich das Buch selbst bei Amazon ausgesucht und gleich noch ein Buch über Ritter und Burgen geordert – sein neuestes Lieblingsthema. Er liest eifrig jeden Abend im Bett noch ein paar Seiten. Heute ist Spielzeugtag im Hort und Toni hat den kleinen Vampir eingepackt. Kein Spielzeug – lieber ein Buch. Ich freu mich!
Vampir
Lieblingsmoment für mich diese Woche war mit Katze. Während ich mich in mein neues Aufgabengebiet eingelesen habe, saß Foxi in der Sonne auf dem Fensterbrett und passte auf mich auf.
Foxi
Die Inspiration der Woche habe ich vorhin selbst nachmachen wollen und bin kläglich gescheitert.
Ich stieß am Dienstag auf einen Artikel über gefrorene Seifenblasen und hab mir vorhin eine Mischung aus Pustefix und Zucker zusammengerührt. Das ganze hab ich draußen erkalten lassen und dann versucht mittels Strohhalm künstlerisch tätig zu werden.
Der ganze Mist klebt jetzt auf Arwies Grill und ist unappetitlich zu einer Schleimspur festgefroren – ohne Seifenblase.
Die sind zerplatzt. Alle.
Ich hab zwar ein paar großen Blasen zustande bekommen, die auch eine Zeit lang stehen blieben aber am Ende sind sie alle faltig zusammengefallen. Viel zu hässlich um ein Foto davon zu machen! Bäks.
Habt ihr das schon mal probiert und eventuell die perfekte Rezeptur für mich?

Ich verabschiede mich jetzt ins Wochenende und verlinke diesen Blogpost bei Anna. Anschließend sammle ich diverse Kids ein und wir machen uns auf zu Henris Kindergeburtstagsparty.

Bis bald!

Kommentar verfassen