Der Weihnachtsbaum brennt :=: Wochenende in Bildern 14.10./15.10.2017

Wir starten am Freitag mit einem fantastischen Abend ins Wochenende.
Liebe Freunde besuchen uns und überraschen die Jungs. Nachdem Arwie auch daheim ist, grillt er uns leckere Burger.
Obwohl alle pappsatt sind, folgt noch Stockbrot. Die Kids hatten vorher begeistert den Garten nach Brennmaterial abgesucht.

Zu guter Letzt verbrennen wir den Weihnachtsbaum vom letzten Jahr. Ein absolutes Highlight für die Kids.

Toni schwärmt beim Frühstück am Samstag nochmals ausführlich von der besten Grillparty von allen bisher.
Ein strahlender Himmel begrüßt uns und wir verteilen uns im Garten.

Ich verteile Blumenzwiebeln und freue mich auf den Frühling.

Arwie verteilt Sockelputz an der Mauer. Bald ist sie tatsächlich so richtig fertig.

Zwischendurch freuen sich meine süßen Nerds über den Inhalt der neuen Lootchest-Box.

Zum Mittag gibt es ein weiteres Lieblingsessen im Hause Sander. Buletten und Kullererbsen für meinen Lieblings-Exil-Berliner.

Anschließend fahre ich mit Henri zum Lieblingsbruder, der noch immer im Krankenhaus weilt.
Vom Abend gibt’s keine Fotos mehr, denn mich haut es weg. Ich hab Gliederschmerzen und der Kopf tut weh. Außerdem quält mich ein doller Husten. Henri will pusten und mich wieder reparieren.
Am Sonntag geht es mir noch schlechter und ich wandere nach dem Frühstück direkt auf die Couch.
Das tolle Wetter schaue ich mir von innen an, während Arwie mit Toni Herbst-Hausaufgaben erledigt und für die erste Mathe-Arbeit übt. Morgen geht die Schule wieder los.

Zum Mittag gibt es für mich Paprika-Mango-Suppe und für die Männer die Reste von Samstag.
Danach findet man mich auf der Couch, während die Jungs im Garten toben.
Ab 15 Uhr ist Handball-Zeit. Meinem Zustand entsprechend verliert auch Leipzig gegen Madgeburg. Da hilft auch alles Daumendrücken nicht.

Arwie versucht mich mit einer Schokoladen-Pizza aufzumuntern und ich schaffe es tatsächlich für eine halbe Stunde raus in den Garten.

Petersilie für den Wintervorrat und Koriander-Samen für’s nächste Jahr werden geerntet und die der Sonntagabend eingeläutet.

Die Jungs flutschen in die Badewanne und ich wieder auf die Couch, wo ich die Freitagslieblinge verblogge, die ich hier bei Susanne Mierau wieder in die Liste der anderen Wochenenden in Bildern einreihe.
Die Mutti ist krank! Mal sehen, wie es mir morgen geht.

Kommentare (4) Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, wie schaffst Du es den Korriander so groß zu ziehen?
    Mir geht er immer, immer ein. nach wenigen Wochen schon. 🙁

    Antworten

  2. Also ehrlich gesagt, hab ich gar nix weiter gemacht. Ich hab den Koriander in einem meiner Hochbeete an einem recht sonnigen Plätzchen ausgesät. Daneben hatte ich Petersilie, Rucola, Rosmarin und mittendrin eine Ziergurke.

    Antworten

  3. Liebe Franka,
    Dies ist ebenfalls ein sehr sympathischer Beitrag! 🙂
    Schade, dass du an diesem Wochenende das Bett hüten musstest… Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung und möge das kommende Wochenende gesünder werden. 😉
    Alles Liebe,
    Vroni <3

    Antworten

Kommentar verfassen